Home arrow About
 
Portrait Prof. Dr. rer. nat. Klaus Kowalski Drucken

 

Kurz-Vita

Name, Vorname: Kowalski, Klaus
Titel: Professor Dr. rer. nat.
Geboren am/in: 17.12.1955 / Gelsenkirchen
       

Studium:

Von Bis Hochschule, Studienrichtung, Abschluss
1980 1986 Universität Essen, Mathematik (Erstfach) / Germanistik und Erziehungswissenschaften, Staatsexamen für die Lehrämter der Sek. II und I in Mathematik, Germanistik und Pädagogik
       

Promotion:

Von Bis Hochschule, Thema, Gutachter
1985   Einladung und Teilnahme an der internationalen Fachkonferenz Abelian Groups im mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach
1986 1989  Universität Essen, Über die Idempotent- und Co-Idempotenteigenschaft von Endomorphismenringen Prof. Dr. R. Göbel, Universität Essen, Prof. Dr. M. Dugas, Baylor University Texas USA, Prof. Dr. H. Esnault, Universität Essen
1989   Einladung und Teilnahme mit einem Vortrag an der internationalen Fachkonferenz Abelian Groups im mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach,
Thema: The Exchange Properties from the Endomorphism Ring Point of View
Note der Promotion: Magna Cum Laude
Eintragung Mathematics Genealogy Project
Web: http://www.genealogy.ams.org/id.php?id=62503
       

Beruflicher Werdegang:

Von Bis  
1990 1992  Forschungs- und Lehrtätigkeiten als Hochschulassistent im Fachbereich Mathematik und Informatik an der Universität Essen
1991 2001  Wissenschaftliche Projektbetreuung und Personalentwicklung als freier Mitarbeiter (Honorardozenturen) bei diversen Wirtschaftsunternehmen: MA-Ausbildungsgemeinschaft gGmbH, Düsseldorf-Duisburg, RWE Energie AG, Essen, Mannesmann Datenverarbeitung, Ratingen, Mannesmann D2, Düsseldorf, Vodafone TeleCommerce, Lintorf, Ruhrgas AG, Essen, Bayer AG, Leverkusen, Vereinsbank, München, u. a.
1999   Gründung / Geschäftsführung der Dr. Kowalski Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung mbH, Gelsenkirchen
Web: www.klauskowalski.de
1986 2001  Unternehmerische Tätigkeit im Bereich der Unterhaltungselektronik
2003   Ernennung zum Professor an der Fachhochschule für Oekonomie und Management
       

Lehrerfahrung:

Von Bis Institution Erfahrung
1981   Oberhausen Kolleg und Helmholtz- Gymnasium, Essen 6-wöchiges Lehrpraktikum und semesterbegleitende schulpraktische Studien
1982 1985  Universität Essen Lehrtätigkeit im Bereich der Bau- und Maschinenbauingenieursausbildung
1986 1988  Universität Essen Lehrtätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Essen im Bereich der Lehrerausbildung
1990 1992  Universität Essen Vorlesungen für Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler
1991 2002  MA-Ausbildungsgemeinschaft, Düsseldorf-Duisburg Aus- und Weiterbildung mathematisch-technischer Assistenten, Betriebsinformatiker
Seit 1993 Fachhochschule für Oekonomie und Management (FOM) Vorlesungen für Wirtschaftswissenschaftler, Wirtschaftsinformatiker und Wirtschaftsingenieure
2002 2003  International School of Management (ISM), Dortmund Vorlesungen und Seminare in statistischer Datenanalyse mit SPSS und im Bereich Financial Engineering
       

Forschungsschwerpunkte:

Theorie und Praxis kontinuierlicher Flüsse im Bereich der Energie-, Kommunikations- und Finanzwirtschaft sowie dem Wirtschaftsingenieurwesen (mathematische Optimierung, statistische Datenanalyse, scoring, dispatching, billing, etc.)

       
 
 
© 2018